Land iconLand

Namibia

Heimat der ältesten Wüste der Welt, einer beeindruckenden Tierwelt, dramatischen Landschaften und einer reichen Kultur

Namibia ist ein großartiges Land, um es auf einer Selbstfahrertour zu erkunden und seine Horizonte auf den breiten, offenen Straßen zu durchqueren. In jeder Ecke des Landes gibt es eine Menge zu sehen und zu tun, angefangen beim berühmtesten Ort, dem Etoscha-Nationalpark, der für seine großen Herden und listigen Raubtiere bekannt ist, die sich an seinen Wasserlöchern tummeln. Ein weiteres beliebtes Ziel ist das Sossusvlei, wo Besucher den dramatischen Anblick längst abgestorbener Kameldornbäume vor dem Hintergrund tief orangefarbener Sanddünen bewundern können. Die Skelettküste, wo die Wüste auf das Meer trifft, hat ihren Namen von den vielen Schiffswracks, die an ihren Ufern liegen und nur ihre düsteren Strukturen am Strand zurücklassen.

Auf der Karte finden

Best time to go

FAQs

Beste Reisezeit für

Namibia besucht man am besten zwischen Mai und Oktober, wenn die Safarisichtungen am schönsten sind. In den Wintermonaten von Mai bis Juli sind die Tagestemperaturen moderat, während es nachts recht kalt werden kann, also denke daran, eine warme Jacke einzupacken. In den Sommermonaten November und Dezember füllt sich die Steppe mit Tierbabys. Dies ist auch eine hervorragende Zeit für Vogelbeobachter, da viele Zugvogelarten zurückgekehrt sind. Die Regenzeit dauert von November bis April und führt zu heftigen Gewitterschauern und sogar zu Überschwemmungen in der Wüste.

  • Am besten
  • Gut
  • Akzeptabel
  • Januar

  • Februar

  • März

  • April

  • Mai

  • Juni

  • Juli

  • August

  • September

  • Oktober

  • November

  • Dezember

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember